Fragen & Antworten

Wie sollte das erste Treffen mit einem Hundefreund organisiert sein?

Du hast mit einem Hundefreund aus deiner Umgebung Nachrichten ausgetauscht und möchtest dich nun mit ihm/ihr treffen? Beherzige diese Tipps und dem steht nichts mehr im Wege:

  • Schlage einen Treffpunkt an einem öffentlichen Ort Am besten gleich in der Natur, denn da fühlt sich auch dein Hund wohler als in einem engen Kaffeehaus.
  • Nimm auf jeden Fall deinen Hund gleich mit, denn insbesondere er muss sich ja zukünftig mit seinem neuen Freund verstehen. Und so siehst du auch gleich, wie gut er/sie mit deinem Vierbeiner bereits zurecht kommt.
  • Es kann auch vorkommen, dass die Chemie zwischen deinem Hund und seinem neuen Bekannten noch nicht ganz stimmt oder der Hundefreund noch etwas unsicher im Umgang mit deinem Vierbeiner ist. Kein Problem: Viele HUNDELIEB-Mitglieder treffen sich erst öfter für gemeinsame Spaziergänge oder beim Hundehalter zu Hause, bevor der Hundefreund schließlich auch alleine auf ihren Hund aufpasst. Sollte es wirklich nicht passen, kannst du weitere Treffen natürlich auch gänzlich absagen.
  • Sage alleinigen Treffen zwischen Hund und Hundefreund erst zu, wenn du deinen neuen Bekannten gut kennengelernt hast und ein gegenseitiges Vertrauen besteht